Burundi Afrika

«Blaue Schulen Bubanza» – Modul 2 – Regenwasserbewirtschaftungssystem in der Grund- und Sekundarschule von Mitakataka

Ziel dieses Projekts ist es, die Lern- und Lehrbedingungen in der Muyange-Grundschule und der Mitakataka-Grund- und Sekundarschule, beide in Burundi, zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen wird vorgeschlagen, den Zugang zu Wasser und sanitären Einrichtungen in dieser Schule zu verbessern und gleichzeitig die Gesundheit der Kinder und Lehrer zu verbessern. Es sollen wirksame und kostengünstige Mittel vorgeschlagen werden, die leicht in anderen Schulen und umliegenden Dörfern nachgeahmt werden können. Die Idee ist auch, dass die Kinder das, was sie in der Schule gelernt haben (durch Schulungen), in ihren Familien und Dörfern verbreiten: Das Hauptziel besteht also darin, eine neue Generation von Umweltschützern zu schaffen. Dieses Projekt besteht aus mehreren Teilen. Hier geht es um den Bau eines Regenwassermanagementsystems in der Schule von Mitakataka (Modul 2). Für dieses Modul wird eine Finanzierung gesucht. Dieses Modul ist Teil eines Gesamtprojekts mit mehreren anderen Elementen (Abwasserentsorgung, Wiederaufforstung, Ausbildung, Sensibilisierung, Gemüseanbau, Sport). Die folgende Projektbeschreibung ist daher ein Gesamtprojekt, während sich der Finanzierungsantrag nur auf Modul 2 bezieht.
Modul 2: Bau eines Regenwasserbewirtschaftungssystems mit drei 40m3-Tanks und einem Dachsammelsystem (Dachrinnen und Rohre) in der Grund- und Sekundarschule von Mitakataka, Provinz Bubanza, Burundi.

Karte vergrössern

Projektziele und Auswirkungen

  • Bereitstellung eines kostengünstigen, nachhaltigen und eigenständigen Zugangs zu Wasser und sanitären Einrichtungen
  • Senkung der Gesundheitsausgaben durch weniger Krankheiten, die auf den Mangel an sauberem Trinkwasser, angemessener Hygiene und sanitären Einrichtungen zurückzuführen sind
  • Erhöhung der Einschulungsquote von Kindern
  • Bereitstellung zusätzlicher Nahrungsmittel für die Kantine durch die gepflanzten Obstbäume und das Gemüse aus dem Gemüsegarten
  • Die Aufklärung der Kinder über Hygiene- und Gesundheitsregeln, Frieden, Toleranz, Gleichberechtigung der Geschlechter und Naturschutz wird ihnen ihr ganzes Leben lang zugutekommen

Solidarische Gemeinde(n):

  • Ascona/
  • Bardonnex/
  • Lancy/
  • Le Grand-Saconnex/
  • Meinier/
  • Onex/
  • Sion/
  • Vandoeuvres/

Dank dieser Unterstützung konnten wir dieses Projekt erfolgreich finanzieren!

Projektdetails


Anzahl Begünstigte Trinkwasser: 1407 Personen

Anzahl Begünstigte Sanitäre Anlagen: 1407 Personen

Projektdauer: 01.2013 – 12.2015


Organisation: Alliance internationale pour la gestion d’eau de pluie (IRHA)

Weitere(r) Projektpartner: CENTRE DE PAIX - GIRAMAHORO


Beantragte Mittel via SES: 26’000 CHF

Gesammelter Solidaritätsbeitrag: 76’655 CHF

Lokal gesammelte Mittel: CHF 5’000


Empfehlung durch Aguasan:

Das Projekt wird zur Finanzierung empfohlen.


Nach oben