Vietnam Asien

Vam Ray Wassersystem

Ziel des Projekts ist es, den 725 Einwohnern (125 Familien) des ländlichen Bezirks Vam Ray und 200 Fischern durch den Bau einer Wasserauffang-, Speicher- und Filteranlage Zugang zu sauberem Wasser zu verschaffen. Derzeit haben die Begünstigten des Projekts nur begrenzten Zugang zu sauberem Wasser, was vor allem daran liegt, dass die privaten Brunnen aufgrund der Nähe zum Meer mehr als die Hälfte des Jahres Brackwasser liefern. Der Bau dieser Anlage, welche die beste technische Lösung zu sein scheint, wird nach einer Durchführbarkeitsstudie (Analyse des Grundwasserspiegels und der Wasserqualität) erfolgen. Das Grundstück, auf dem die Anlage gebaut werden soll, wird von der Gemeinde zur Verfügung gestellt, die auch die Betriebs- und Wartungskosten der Anlage trägt. Die Bürger werden freien Zugang zu Wasser haben.

Karte vergrössern

Projektziele und Auswirkungen

  • Verringerung der Auswirkungen einer unsicheren Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in der ländlichen Bevölkerung gemäß den Leitlinien der Nationalen Strategie für ländliche Wasserversorgung und Abwasserentsorgung bis 2030, mit einer Vision bis 2045: 100 Prozent der Landbevölkerung haben Zugang zu sicherem und nachhaltig sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen; 50 Prozent der ländlichen Wohngebiete verfügen über ein Abwassersammelsystem; 30 Prozent der häuslichen Abwässer werden behandelt; 100 Prozent der Haushalte und landwirtschaftlichen Betriebe mit Viehbestand verfügen über eine Anlage zur Behandlung von Viehabfällen.
  • Wirkt der Abwanderung aus den Dörfern aufgrund von mangelnder Versorgung entgegen
  • Gewährleistung einer sicheren und nachhaltigen Wasserversorgung für 100 % der Bevölkerung im Bezirk Vam Ray bis Dezember 2023

Projektdetails


Anzahl Begünstigte Trinkwasser: 1800 Personen

Anzahl Begünstigte Sanitäre Anlagen: 1800 Personen

Projektdauer: 08.2022 – 12.2023


Organisation: ACTI Espérance

Weitere(r) Projektpartner: Das Projekt wird von dem wichtigsten lokalen Partner (Rathaus) beantragt.


Beantragte Mittel via SES: 7’000 CHF


Empfehlung durch Aguasan:


Nach oben