Uganda Afrika

Shiny Village 11

Das Projekt zielt darauf ab, die sanitären Verhältnisse der Landbevölkerung zu verbessern. Bis Mitte 2023 sollen 30 Tiefwasserbohrungen durchgeführt werden. Der Bohrung geht eine Phase der Sensibilisierung und Ressourcenmobilisierung in den begünstigten Gemeinden voraus, gefolgt von der Aufklärung über persönliche und gemeinschaftliche Hygiene und die Wartung der neuen Anlage.

Karte vergrössern

Projektziele und Auswirkungen

Die angestrebten spezifischen Ziele sind:

  • Erhöhung des Prozentsatzes der Menschen mit Zugang zu einer sicheren und trinkbaren Wasserquelle
  • Verbesserung der Wasserqualität
  • Verringerung des täglichen Zeitaufwands für die Wasserversorgung
  • Verringerung des Auftretens von Krankheiten, die durch verunreinigtes Wasser übertragen werden können

    Die Erreichung der Ziele wird wie folgt gemessen und quantifiziert:
    Daten, die während der Sensibilisierung gesammelt wurden, Daten und biochemische Analysen der neuen Wasserquelle, Sammlung von Informationen von Dorfbehörden und Proben von Dorfbewohnern.

Das Projekt wird die Wasserversorgung der örtlichen Bevölkerung verbessern. Die sanitären Bedingungen werden sich deutlich verbessern.
Indirekt wird das Projekt allen, die im Wassersektor tätig sind, den Austausch bewährter Verfahren ermöglichen.

Projektdetails


Anzahl Begünstigte Trinkwasser: 9000 Personen

Projektdauer: 07.2021 – 07.2023


Organisation: ACT-U


Beantragte Mittel via SES: 255’583 CHF


Empfehlung durch Aguasan:

Das Projekt zielt darauf ab, den Wasserbedarf von etwa 30 Gemeinden in einem nördlichen Distrikt Ugandas zu decken, der besonders stark unter Wasserstress leidet. Die vielversprechendste Wasserquelle ist der Untergrund. Das Projekt setzt die Vorgaben der Regierung um, indem es technische Unterstützung leistet und die Arbeiten in den Gemeinden nach den vom lokalen Wasseramt, mit dem die Tessiner NGO eng zusammenarbeitet, festgelegten Methoden ausführt. Bislang hat die NGO seit 1996 bereits rund 430 Bohrungen durchgeführt.

Es wird davon ausgegangen, dass das Projekt relevant ist und ausreichende Garantien bietet, so dass es unterstützt werden kann.


Nach oben